Mein Buch für alles.

03.12.2018

In diesem Buch ist eigentlich alles drin. Tagebuch, Notizen, Ideen, Tracking o.O Eben ein Buch für alles. :)

Das könnte dich auch interessieren

Gefühl #01

Kennst du das Gefühl?
-----------------------------------
Wenn du schreien willst,
doch es nicht geht?

Modulus 5 - Core 3

Nun standen wir da und das Koromon lachte uns von oben aus dem Ast herab. Völlig Perlext von dem fremden Digimon schaute ich mein Partner an. Es schien Desinteressiert zu sein. "Willst du deine Freunde nicht retten?", fragte ich es. Soul schaute kurz zum Ast, dann zu mir und hüpft dann davon. "HEY!", brüllte ich ihm hinterher. Das Koromon noch immer in seinem Ast sitztent, lachte noch lauter. Ich hatte alle mühe damit zu tun um meinem Digimon hinterher zu laufen. An einer Lichtung holte ich mein Partner ein. Er saß an einer Art Grabstein. Langsam ging ich auf es zu. Es blickte traurig auf den Stein und ich legte Sorgsam meine Arme um es und zog es an mich. "Alles in Ordnung?", fragte ich. Soul schaute mich kurz mit traurigen Augen an, bis dann sein normaler Gesichtausdruck wieder zum Vorschein kam. "Was willst du von mir? Ich meine...", als es seinen Satz beenden wollte, drückte ich ihn noch fester an mich. Mir war es egal, was für ein Wesen es war. Auch war es mir egal, was andere zu meinem Digimon sagten. Ich liebte mein kleines süßes Digimon. Soul spürte meine wärme und hörte ein leises schluchtzen. Mein Digivice fing an zu leuchten sowie auch Soul.


"Nanu?", kam es von uns beiden heraus. Mein Soul sah anders aus. Größer. "Soul?", fragte ich vorsichtig. Es blickte mich an. "Da raschelt was! Da im Gebüsch", sagte Soul und schaute in die eine Richtung. Ich stand auf, nahm mein Partner in den Arm und rannte in die Richtung wo Soul meinte. Hinter einem Gebüsch waren die kleinen Babydigimons. Sie zitterten. Ich setzte Soul ab und ging vorsichtig auf die Kleinen zu. "Keine Angst. Wir sind hier um euch zu retten", sprach ich sanft zu ihnen. Auf einmal tauchte das Koromon auf. Es fing an mich mit Seifenblasen zu attackieren. Als Soul das sah, fing er an mich zu beschützen. Ich wusste das in meinem Partner eine gute Seele steht, dachte ich und lächelte. "Saiy! Nimm die Kleinen und lauf zum Dorf. Ich kümmere mich um das Digimon!", sprach Soul und grinste teuflich. Ich nickte, schnappte mir die Babydigimons gab ein kurzes "wir sehen uns im Dorf" und rannte mit den Digimons im Arm los.

"Hey!", schrie das Koromon uns nach. "Nichts hey! Ich bin dein Gegner!", gackerte Soul und tackelte das Koromon. Koromon flog in die Büsche und schaute Soul böse an. Das Koromon fing an Soul mit seinen Seifenblasen anzugreifen. Soul wisch gekonnt aus und griff selbst mit seiner Attacke an. Nachdem wieder eine neue Ladung von Koromons Attacke auf Soul flog, nahm Soul einen Ast mit Blättern und schlug die Seifenblasen zurück. Kurz darauf schoss er seine Giftblasen hinterher. Dort wo die Giftblasen landeten wurden Teile weggeätzt. Koromons Seifenblasen hingegen verkleppte alles. Nach ein paar Minuten schien der Ort an dem sie kämpften einem Schlachtfeld gleich. Beide Digimons hatten Kratzer am Körper und beide sind außer Atem. Soul nahm seine letzte Kraft zusammen und griff Koromon an. Dieser tat das Gleiche und als sie aufeinader krachten, fiel Koromon letztes Endes zu Boden.

In der Zwischenzeit kam auch ich wieder zurück und sah das Schlachtfeld. Ich suchte nach Soul. Ich erblickte Soul, wie er an einem Baumstamm gelehnt war. Vorsichtig ging ich auf Soul zu. "Soul?", fragte ich unsicher. Soul öffnete ein Auge. "Ach du bist es nur", sprach es und schloss sein Auge wieder. Ich kniete mich vor ihm hin und zog es auf meine Arme. "Danke für deine Hilfe", murmelte ich und stand wieder auf. Ein paar Schritte entfernt sah ich noch den Hut von Koromon, hob ihn auf und legte den Hut auf Soul. Ein Lächeln huschte über die Lippen von Soul. Dann schmiegte er sich an und schlief ein. Zusammen gingen wir zurück zum Dorf.

Kommentare []

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Mit der Nutzung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten bereit.

Fatal error: Uncaught Error: Call to a member function fetch_object() on boolean in /www/htdocs/w016f678/mistress-creativeness.de/artikel.php:93 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/w016f678/mistress-creativeness.de/artikel.php on line 93