Homepage

Kunst hat nicht nur die bunte Welt, sondern auch ihre Schatten- & Leidenswege!

Wenn die Kunst zur Therapie wird! Schon immer habe ich das künstlerische geliebt. Egal ob Theater, Filme & Serien, Grafiken erstellen, ein gutes Buch oder der Besuch in einem Museum. Kunst findet man überall. Man fängt in der Wohnung schon an. Jeder gestaltet seine Wohnung anders. Für jeden ist das eine Kunst für sich! Oder man betrachtet das Fell oder die Haut des eigenen Haustieres. Auch darin kann man Kunst erkennen. Immerhin sehen Felle und Häute nicht immer gleich aus. Das größte Kunstwerk ist allerdings die Natur an sich selbst. Sie lässt viel buntes Zeug erwachen. Wir sind das Kunstwerk, das die Erde erschaffen hat.

Statistik

13 Artikel
9 Kommentare

258 Bilder in der Gallerie
3 Eigene Charaktere

3312 Aufrufe

So würde ich die Welt beschreiben. Und so soll dieser Blog auch sein. Mistress Creativeness (auf dt: geliebte Kreaktivität) soll alles wiederspiegeln. Auf diesem Blog soll es von kreativität nur so strahlen! Egal ob es nur Texte sind oder das größte Bild. Hauptsache es inspiriert da draußen nur eine Person. Das würde mich freuen, wenn ich der einzigen Person (vielleicht bist Du gerade diese Person!) da draußen eine Inspiration bin oder ich diese eine Person mit meinem Kunstwerken einfach glücklich mache. Wäre das ein zu großer Wunsch? Nein! Es ist machbar.
Du gehst ja auch nicht zu dem Konzert oder zu dem Theaterstück, weil der oder die Person mitspielt. NEIN! Du gehst hin, weil du den Künstler magst der da vorne seine Musik spielt und du ihn damit gerne unterstützen willst. Oder du besucht ein Stück darum, weil dich der Inhalt interessiert und nicht weil dein bester Freund da vorne mitspielt. Für ihn wärst du dann sowieso unsichbar, weil er in dem Augenblick für seinen Akt lebt. Er bemerkt zwar die Zuschauer aber für diesen Augenblick sehen sie für ihn alle gleich aus.
Und trotzdem freust du dich über das was in den letzten 1-2 Stunden geschehen ist. Wie du mit Wildfremden zur Musik abgegangen bist, wie du mit deinem Sitznachbar über diese eine Szene artikulierst! Und das will ich mit diesem Blog erreichen.

Wenn es eine Freude ist, das Gute zu genießen, ist es eine größere,
das Bessere zu empfinden, und in der Kunst ist das Beste gut genug.

© Johann Wolfgang von Goethe